Forsthaus Thiemsburg

Natur pur ... mit allen Sinnen genießen

Mitten im Nationalpark Hainich, direkt am Nationalparkzentrum unweit des Baumkronenpfades und des Besucherparkplatzes, befindet sich das neue Forsthaus Thiemsburg. Schon lange vorher, zur Zeit der Revierförster und Jäger im Hainich, gab es ein altes Forsthaus Thiemsburg mit Schankrecht. Im Saal des Alten Forsthauses mit dem Drei-Türme-Wappen trafen sich Jäger, Förster und der Rat der Stadt Bad Langensalza.

1908 kamen nach dem Umbau des Saales zu Fremdenzimmern die ersten Feriengäste hinzu.
Danach erlebte die nunmehr sehr beliebte Ausflugsstätte einen enormen Aufschwung.

1964 verlässt Frau Nürnberger, Ehefrau des letzten dort ansässigen Revierförsters die Thiemsburg. Sie bewirtete noch bis zum 31. März 1964 ihre Gäste.

Danach wurde es etwas ruhiger um die Thiemsburg, bis die beliebte Ausflugsgaststätte nach Abriss des alten Thiemsburghauses 2006 und der feierlichen Einweihung des neuen „Forsthauses Thiemsburg“ am 04. April 2007 wieder eröffnet wurde.

Bei einem kühlen Bier in unserem Biergarten oder auf der Terrasse kann man die Schönheit des Nationalparks Hainich erfahren wie einst die Jäger und Förster, die hier im Forsthaus Thiemsburg vor mehreren hundert Jahren verweilten.